MODERATION 2018

Foto Linda Gwerder - Moderation Elektroforum 2018

Linda Gwerder

Moderatorin

Über Linda Gwerder

Linda Gwerder, 33 Jahre jung, ist im Zürcher Oberland auf dem Land aufgewachsen und seit ihrem 20. Lebensjahr leidenschaftliche Moderatorin in der Schweiz. Ihre TV Karriere hat sie beim Schweizer Musiksender VIVA gestartet. Darauf folgten Sendungen auf 3+ und SAT1/Pro7 Schweiz. In den letzten 10 Jahren war sie in der gesamten Deutschschweiz als Wetterfee auf den regionalen TV-Sendern zu sehen und man hörte ihre Stimme in über 10 verschiedenen Radiosendern.

Ausserdem ist sie erfolgreiche und begeisterte Eventmoderatorin, liebt den Kontakt mit vielen verschiedenen Menschen und Branchen und hat das Flair auf einer Bühne zu begeistern.

FACHREFERENTEN 2018

Andy Caplazi

Product Manager Überspannungsschutz
Phoenix Contact
Referat: Qualität beim Messen – Sichere Installationen

Über Andy Caplazi

Seit fast 20 Jahren arbeitet Andy Caplazi bei Phoenix Contact. Sein Kerngebiet sind Blitz-Überspannungsschutz, Erdung um EMV.

Referat
Die Energieerzeugung steht im Wandel, die Systeme werden immer smarter und komplexer! Die Verfügbarkeit der Komponenten und Systeme ist absolut Elementar, bereits kleine Störungen haben grosse Auswirkungen. Blitzschutz, Überspannungsschutz und konzeptionell umgesetzte Erdungsmassnahmen sind in modernen Systemen unabdingbar. Wie können solche EMV- Massnahmen effizient umgesetzt werden?

Über Phoenix Contact

Vor über 90 Jahren gegründet, ist Phoenix Contact heute ein führender Hersteller elektrischer Verbindungstechnik, industrieller Interface- und Automatisierungstechnik sowie im Überspannungsschutz. Mit rund 17’400 Mitarbeitenden, über 50 Tochtergesellschaften sowie 55 Vertriebspartnern schafft Phoenix Contact weltweit Kundennähe vor Ort. Die Unternehmenskultur baut auf Partnerschaft und Vertrauen sowie auf einer ernsthaften Umweltpolitik nach ISO-Norm 14001. Phoenix Contact AG Schweiz beschäftigt 80 Mitarbeitende. Die Firmenphilosophie «Inspiring Innovations» bedeutet, die Aufgaben von und mit Kunden dank innovativer Produkte und Leistungen effektiver zu gestalten.

Phoenix Contact bietet ein Portfolio von über 60’000 Produkten in der industriellen Elektrotechnik an: vom Sensor bis zur Steuerung, von der Reihenklemme über spritzwassergeschützte Maschinenstecker bis zu Wireless Ethernet. Das Unternehmen legt neben einer umfassenden Produktpalette grossen Wert auf die individuelle Kundenberatung. Für massgeschneiderte Lösungen stehen Produkt- und Systemspezialisten mit entsprechendem Know-how bereit. Unser sorgfältig disponiertes Lager an unserem Firmensitz in Tagelswangen garantiert höchste Lieferbereitschaft und Termintreue.

andre-moser-leiter-vollzug-niv-und-inspektionen-esti

André Moser

Leiter Vollzug NIV & Inspektionen ZH/ZGEidg. Starkstrominspektorat ESTI
Referat: News aus dem ESTI

Über André Moser

André Moser ist Leiter Vollzug NIV & Inspektionen ZH/ZG beim ESTI (Bewilligungen NIV und Expertisen, Administration SINA, Prüfungen NIV, Elektro-Unfälle) mit 25 Jahren Erfahrung als Inspektor. Seit 20 Jahren ist er zudem Weiterbildungsfachperson und hat über 2’800 Kontrolleure ausgebildet.

Der Austausch mit vielen Berufskameraden in verschiedensten Fachgebieten wie beispielsweise Bahnanlagen, in Prüfungskommissionen, technischen Komitees, der Betriebsleitung ESTI, als Lehrbeauftragter oder Fachvorträge im Auftrag des ESTI in der Elektrobranche bereiten André Moser immer neue Herausforderungen, die er mit sehr viel Freude immer aufs Neue meistert.

Besondere Merkmale: Blitzschutzfachperson, Infrarotthermograph, NISV- Spezialist, Messtechniker, Erdungsfachmann und Hochspannungsausbildung, Sicherheitsbeauftragter SUVA, SGK- Korrosionsschutz, TK- Erdung, VSEK- Fachautor.

Über das Eidgenössische Starkstrominspektorat ESTI

Das Eidgenössische Starkstrominspektorat ESTI setzt sich für die sichere Anwendung der Elektrizität ein.
Es sorgt dafür,

  • dass sich nur sichere elektrische Erzeugnisse auf dem Markt befinden;
  • dass Hausinstallationen nach den anerkannten Regeln der Technik erstellt werden;
  • dass Starkstromanlagen sicher und umweltgerecht geplant, erstellt und gewartet werden.
Inspektionsstelle SIS 0094, EM ELECTROCONTROL AG

Hansrudolf Münger

Leiter Schulungswesen / Leiter der Inspektionsstelle SIS 0094EM ELECTROCONTROL AG
Referat: Erstprüfung nach NIN 2015, Kapitel 6.1.

Über Hansrudolf Münger

Seit 11 Jahren arbeitet Hansrudolf Münger bei der EM ELECTROCONTROL AG in verschiedenen Funktionen. Neben Tätigkeiten in diversen Fachbereichen ist er vor allem im Kurswesen tätig. Die Ausbildung von Elektrofachleuten ist spannend und herausfordernd. Schwergewichtig hat er sich auf die Umsetzung der Normen spezialisiert. Nebenbei unterrichtet er das Fach Vorschriften und Normen auch an der Berufsschule Bern bei den angehenden Elektroprojektleiter Installation und Sicherheit, vormals Sicherheitsberater.

In seiner Freizeit ist Hansrudolf Münger als Feuerwehrkommandant einer mittelgrossen Feuerwehr engagiert, was der Verknüpfung mit Brandschutzthemen dienlich ist.

Über die EM ELECTROCONTROL AG

Das Kerngeschäft der EM ELECTROCONTROL AG ist die fachgerechte Durchführung gesetzlich vorgeschriebener Elektroinstallationskontrollen, indem namentlich elektrische Installationen periodisch oder nach deren Erstellung kontrolliert werden. Das oberste Gebot war und ist der Personen- und Gebäudeschutz. Zusätzlich werden bis zum heutigen Tag die Angebote stark erweitert. Verschiedene Messungen, Analysen, Expertisen und Schulungen bilden die aktuelle Grundlage zur Aussage: Haben Sie Fragen zum sicheren Umgang mit Strom? Bei uns erhalten Sie Antworten.

Seit mehreren Jahre organisiert die EM ELECTROCONTROL in Bern das jährliche Elektro Forum. Die Elektronorm AG freut in Zusammenarbeit mit der EM ELECTROCONTROL zum ersten Mal das Elektroforum in Zürich anzubieten.

Ronny Kleinhans, Invisia AG

Ronny Kleinhans

Leiter Verkauf und Marketing, Invisia AG
Referat: E-Mobility – Massgeschneiderte Konzepte für Lademanagementlösungen

Über Ronny Kleinhans

Nach seiner Ausbildung zum Elektriker, studierte Ronny Kleinhans Marketing und Unternehmenspsychologie. Er arbeitete 17 Jahre bei der Firma Zumtobel Licht AG, davon 7 Jahre in der Geschäftsführung.

Seit 2015 ist er bei der Firma Invisia als Leiter Marketing und Verkauf sowie als Mitglied der Geschäftsleitung am Start.

Über Invisia

Wir von Invisia sind ein tatkräftiges Team, das es mit dem schnellsten und grössten Herausforderer unserer Zeit auf sich nimmt: Der Zukunft.

Elektromobilität, Energiemanagement und Hausautomatisierung – für diese und viele weitere zukunftsweisende Themen sind wir der richtige Ansprechpartner. Wir begeistern schon heute mit Lösungen für die Herausforderungen von morgen.

Foto Peter Toggweiler

Peter Toggweiler

Senior Experte Photovoltaik,
Basler & Hofmann AG
Referat: Photovoltaiksysteme – Anpassung der EN 62446, Dokumentation und Prüfung von PV-Anlagen

Über Peter Toggweiler

Peter Toggweiler lernte ursprünglich Physiklaborant bei Huber & Suhner AG gefolgt vom Studium als Elektroingenieur HTL an der Fachhochschule Rapperswil. Mit dem frisch erworbenen Diplom begann er als Ingenieur bei Elektrowatt Engineering AG, wechselte nach 7 Jahren zu Alpha Real AG und später zu Enecolo AG.

Seit 2009 arbeitet er nun als unabhängiger Planer von PV-Anlagen bei Basler & Hofmann AG. Als Folge seiner grossen Erfahrung ist er innerhalb des PV-Teams bei vielen laufenden Projekten als Experte involviert.

Weiter ist er im Vorstand von Swissolar, arbeitet in diversen Fachkommissionen mit und leitet das Normenkomitee CES-TK-82 „Photovoltaische Solarenergie-Systeme“. Das Thema Photovoltaik begeistert ihn immer noch.

Obwohl sich die Technik inzwischen gut etabliert hat, gibt es weiterhin spannende Innovationsmöglichkeiten.

Über die Basler & Hofmann AG

Basler & Hofmann ist ein unabhängiges Ingenieur-, Planungs- und Beratungsunternehmen. Wir entwickeln wegweisende Lösungen für eine bebaute und intensiv genutzte Welt. Bauen, Mobilität, Energie, Sicherheit, Umwelt – das sind die Themen, mit denen sich Basler & Hofmann im Auftrag seiner Kunden beschäftigt.

Wir beraten, planen und projektieren.

GASTREFERENT 2018

professor-lutz-jaencke-ordinarius-fuer-neuropsychologie-uni-zuerich

Lutz Jäncke

Professor Dr. rer. nat. Lutz Jäncke, Ordinarius für NeuropsychologieUniversität Zürich
Gastreferat: Ist das Hirn vernünftig?

Über Lutz Jäncke

Lutz Jäncke versteht es, wissenschaftliche Erkenntnisse der Hirnforschung auf anregende und verständlicher Art und Weise einem breiten Publikum darzulegen. 2007 erhielt er den „Credit Swiss Teaching Award for Best Teaching“ der Universität. Ähnliche Lehrpreise erhielt er von den Studierenden an der ETH (Goldene Eule 2006 und 2008).

Jäncke studierte in Bochum, Braunschweig und Düsseldorf Biologie, Psychologie und Hirnforschung und promovierte 1989. Nach seiner Habilitation 1995 über „anatomische und funktionelle Hirnasymmetrien“ führte er seine Forschungsarbeiten am Beth Israel Hospital der Harvard Medical School weiter. Gleichzeitig war er als Senior-Researcher im Kernforschungszentrum Jülich tätig. 1997 erhielt er einen Ruf an die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seit 2002 ist er Professor für Neuropsychologie an der Universität Zürich.

Lutz Jäncke arbeitet im Bereich der funktionellen Neuroanatomie und hier insbesondere im Bereich der kortikalen Plastizität im Zusammenhang mit dem Lernen. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Forschung ist die Erforschung der neuronalen Grundlagen der Musikverarbeitung oder der Hirnleistung im Alter. 2009 hat Jäncke zusammen mit dem Gerontologen Mike Martin an der Universität Zürich ein Forschungszentrum gegründet, das sich dem Potenzial und der Plastizität des alternden Gehirns widmet. Das «International Normal Aging and Plasticity Imaging Center» wird von der Velux-Stiftung mit über 2 Millionen Franken unterstützt.

Jäncke ist Autor und Herausgeber mehrerer Bücher und Buchkapitel. Sein neustes Buch „Ist unser Hirn vernünftig?“ (2016) stösst auf grosse Beachtung. Jäncke hat mehr als 350 wissenschaftliche Arbeiten und mehrere Bücher publiziert. Er ist einer der besonders häufig zitierten Wissenschaftler weltweit.

GASTGEBER 2018

Foto Hans Peter Frei

Hans Peter Frei

Bereichsleiter Elektronorm AG

Über Hans Peter Frei

Hans Peter Frei absolvierte eine Ausbildung zum Elektromonteur in Winterthur. Nach diversen Weiterbildungen arbeitete er als Projektleiter Elektroinstallationen in diversen Firmen, in denen er auch als Lehrlingsausbildner tätig war.

Seit 2007 ist er bei der Elektronorm AG, wo er den Bereich Elektrokontrollen aufgebaut hat. Nebenbei ist er als Prüfungsexperte für Elektroinstallateure.

Über die Elektronorm AG

Die Elektronorm mit Standorten in Zürich, Kloten, Uster, Spreitenbach und Winterthur ist der zuverlässige, kompetente und sympathische Partner in den Bereichen Elektro-Kontrollen, Messtechnik, Sicherheits- und Energieberatung sowie Fachschulungen.

Die Elektronorm AG freut sich in Zusammenarbeit mit der EM ELECTROCONTROL zum ersten Mal das Elektroforum in Zürich durchzuführen.

Menü